Ortstermin SVS

Neues aus der Presse

21.01.2019 - Wir geben den Pressetext aus der BNN wieder, der am 19.1. erschienen ist

Neues aus der Presse

Nach Meinung der Verantwortlichen kam die Winterpause zur falschen Zeit, da sich die Elf des SV Staufenberg in der Fußball-Kreisliga A Nord nach dem Trainerwechsel zum Punktesammeln aufgemacht hatte. Mit dem 2:1 Sieg im Derby gegen den FC Obertsrot verabschiedete man sich in die lange Pause. Nach dem enttäuschenden 13. Rang der vergangenen Saison wurde in dieser Runde eineinstelliger Tabellenplatz angepeilt. Doch im Laufe der Hinrunde hatten Sportvorstand Martin Dernbach und seine Vorstandskollegen das schleichende Gefühl, auf der Trainerposition etwas verändern zu müssen. "Wir können Thomas Gerold absolut nichts vorwerfen. Aber alle waren unzufrieden mit der Gesamtsituation, sodass wir hier eine Veränderung vornahmen, die sich sehr positiv ausgewirkt hat."
Mit dem Trainerduo Sebastian Schmeiser und Markus Kast kehrte ins Erdbeerdorf der Erfolg zurück. Zehn Punkte in fünf Spielen bugsierten das Team auf Rang zehn. "Die beiden jungen dynamischen Trainer, die mit einem Großteil der Mannschaft noch zusammenspielten, konnten das "Näheverhältnis" positiv nutzen, sind direkt am team dran und die Ansprache passt."

Überhaupt sieht Dernbach den Verein gut positioniert. "Den SVS zeichnet ein sehr großer Zusammenhalt, sowohl in der Vorstandschaft als auch im Umfeld, aus. Überragend ist auch das Engagement unserer Fans." Auch Schmeiser ist voll des Lobes über seinen Verein. Das team hinter dem Team ist hervorragend. Zudem unterstützt uns der Verein auch bei außersportlichen Aktivitäten. Außerdem stimmen die sportlichen Rahmenbedingungen mit Rasenplatz und Kunstrasen." Schmeiser, der verletzungsbedingt in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird, sieht Steigerungspotenzial. "In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Am Ende sollten wir einen Platz zwischen Rang sechs und acht erreichen können." Sehr zufrieden zeigt sich Schmeiser mit der Entwicklung von Nicolas Steimer, der nach seinem Kreuzbandriss schnell wieder zum Leistungsträger entwickelt hat. Auch Kevin Schmeiser bringt nicht erst seit dieser Saison dauerhaft überdurchschnittliche Leistungen und bekommt ein Extralob. Ein Blick auf die Statistik belegt, wo die Probleme liegen. Während man in der Heimtabelle mit 19 Punkten Rang drei belegt, holte die Elf auf fremdem Geläuf erst vier Punkte.
Neben Steffen und Mario Schmeiser, die nach ihren Verletzungen wieder zum Kader stoßen, stehen in Dominik Brugger und Denis Ingilderv (beide TSV Loffenau) zwei externe Neuzugänge zur Verfügung, was Schmeiser positiv in die Restrunde blicken lässt. "Der Kader war zu schmal, da wir auch viele Verletzte zu beklagen hatten." Mit einer positiven Rückrunde soll der Weg für eine sorgenfreie Zukunft gelegt werden, zumal de Verantwortlichen um Dernbach noch im alten Coup gelang. Mit dem Verbands- und Landesliga-Torjäger Florian Huber wurde für die neue Saison ein absoluter Fachmann als Spielertrainer gewonnen.

(Bericht aus BNN, Albrecht Burkhard)

Kommentare

Tabelle

Pl.Platz Mannschaft Sp.S. D P.Punkte
1.
FV Muggensturm
27 31 59
2.
FC Obertsrot
27 64 56
3.
SV Au am Rhein
27 27 53
4.
FV Iffezheim
27 37 52
5.
SV Forbach
27 2 47
6.
SV Bietigheim
27 18 44
7.
FC Rastatt 04 e.V.
27 16 44
8.
FC Gernsbach
27 -2 35
9.
SV Staufenberg
27 -5 34
10.
FV Steinmauern
26 -10 34
11.
VFB Gaggenau 2001
27 -11 30
12.
1.SV Mörsch 2
27 -40 28
13.
FV Plittersdorf
27 -10 26
14.
FV Rauental
26 -20 26
15.
FV Hörden
27 -40 26
16.
FC Phönix 06 Durmersheim
27 -57 13
Pl.Platz Mannschaft Sp.S. D P.Punkte
1.
FV Muggensturm 2
26 80 71
2.
FC Obertsrot 2
25 65 56
3.
FV Plittersdorf 2
26 48 56
4.
FV Steinmauern 2
26 60 54
5.
FV Iffezheim 2
25 41 46
6.
SV Au am Rhein 2
25 35 45
7.
SV Bietigheim 2
25 -8 35
8.
1.SV Mörsch 3
25 -14 34
9.
FV Rauental 2
25 -9 31
10.
SV Staufenberg 2
25 -8 29
11.
SV Forbach 2
25 -33 26
12.
VFB Gaggenau 2001 2
25 -34 25
13.
FV Hörden 2
25 -54 17
14.
FC Phönix 06 Durmersheim 2
25 -89 9
15.
FC Gernsbach 2
25 -80 8

Finde uns auf Facebook

Hautsponsoren des SV Staufenberg

Kontakt & Anfahrt
SV Staufenberg 1923 e.V.
76593 Gernsbach
Tel. Clubhaus: 07224 / 4455
info@svstaufenberg.de
Anfahrtskarte
Impressum
Datenschutzerklärung

Sponsoren
Kanzlei Martin Dernbach
Hotel Gasthof Sternen Staufenberg Gasthaus & Metzgerei zur Sonne
Fahrschule Zehner
Scholl Communications

Bildnachweise
Benjamin Wiens /pixelio.de, Hartmut910 /pixelio.de, Lupo /pixelio.de, Peter Smola /pixelio.de, Rainer Sturm /pixelio.de, Stephanie Hofschlaeger /pixelio.de, Tobi Grimm /pixelio.de, www.sonjawinzer.de  /pixelio.de