Fastnacht?

Fastnacht auf der Couch

12.02.2021 - Genießt einfach mal ein bisschen die Story von MUGESTAU. Viele Akteure des SVS sind hier präsent! Ab sofort auf Youtube

Fastnacht auf der Couch

Vor 11 Jahren fiel der letzte Vorhang von MUGESTAU
Videoausschnitte erinnern an die glorreichen Fastnachtssitzungen 

Mit der fastnachtlichen Jubiläumszahl 11 erinnert man sich in diesen coronabedingt nicht närrischen Tagen in Staufenberg an das Ende einer ruhmreichen Fastnachtsära. Unter dem Motto „der letzte Vorhang fällt“ gingen zum letzten Mal über hundert Aktive des Musik- Gesang- und Sportverein gemeinsam mit dem Fanfarenzug Hördelsteiner Herolde aus Hörden mit einem fulminanten Programm vor 11 Jahren, auf den Tag genau am 13.2.2010, auf die närrische Bühne in der Staufenberghalle. Es war die 27. Sitzung nach dem Start im Jahr 1982. Präsident Friedhelm und Vize Fred Bender erinnern sich noch beide an die berühmten 11 Glockenschläge um 19 Uhr 11, die die letzte Phase einläutete und man gemeinsam mit Elferrat und Ehrenmützenträger hinter dem Fanfarenzug in die Halle einmarschierte. Man sah in Dutzende feuchte Elferratsaugen, ebenso der Zuschauer. Die Emotionen waren unbeschreiblich und als um Mitternacht der erwähnte letzte Vorhang fiel und der Saal ein letztes Mal gemeinsam das Staufenberger Fastnachtslied „Schön ist´s hier zu sein – an Fasenacht“ sang. war das letzte glorreiche Kapitel von MUGESTAU mit viel Wehmut zu Ende geschrieben. Kunstfiguren wie Elferräte, Senatoren, Ehrenmützenträger, Quersteiner Weinschlotzer, Protokoller, Büttenredner aller Couleur, Tanzgruppen klein und groß, Putzfrauen, Bänkelsänger, Uwe-Buwe und Co, Musikkapelle, Männerballett waren entstanden und sind bis heute unvergesslich geblieben. Leider war das Ende unvermeidbar, wollte man das erreichte Niveau beibehalten - es fehlte an Akteuren. Die Kameradschaft ist trotz allem bis heute geblieben und man trifft sich regelmäßig, vor allem in der Fastnachtszeit zum traditionellen „Saure-Nierle-Essen“ beim Ehrenmützenträger Charlie Ulrich im Sternen. Dieses Jahr kann man leider nur davon träumen oder sich mit „Nierle to go“ begnügen. Nun ist dieser Tage leider die traditionsreiche Halle mal wieder in die Schlagzeilen geraten. Die seit Jahren geplanten Investitionen der Lüftungsanlage können nicht realisiert werden, von Schließung war seitens der Stadtverwaltung gar die Rede! Friedhelm und Fred Bender, beide im Musikverein oder im Sportverein an führenden Fronten aktiv, können darüber nur den Kopf schütteln. Der Dreh- und Angelpunkt jeder Veranstaltung im Dorf, ob kulturell, sozial- oder sportlich ambitioniert steht zur Debatte. Dass man nun in der letzten Gemeinderatsitzung sich mal wieder nur zu einer kleinen Zwischenlösung entscheiden konnte, macht das Problem auf Dauer nur größer. Als Fastnachter waren sich beide schnell einig. Wäre noch Fastnacht in Staufenberg, müsste sich die Verwaltung und Bürgervertreter warm anziehen. So manche Bürgermeister- und Stadtratswahl wurde bei MUGESTAU zumindest in Teilen beeinflusst. Und unisono kam die Ergänzung, dass man bereits in den 80er und 90er Jahren auf die Missstände der Lüftung aus der Bütt heraus aufmerksam machte. Die Putzfrauen „Thekla und Olga“ stellten vor der Veranstaltung Eimer auf die Tische, weil man damit rechnen muss, dass die Lüftung von der Decke tropft und die Bänkelsänger sangen 1992: „im Winter frierst du dir den Arsch ab – im Sommer ist es glühend heiß, man friert oder ist schweißgebadet, die Halle ist der letzte Scheiß“! Wer diese oder andere Anekdoten jetzt zur vermeintlichen Fastnachszeit aus den Jahren der Staufenberger Fastnacht sich noch einmal zu Gemüte führen will, kann ab Fastnachtsamstag (13.2.21, exakt 11 Jahre nach dem Ende) ein Zusammenschnitt aus dem Programm unter „MUGESTAU“ auf Youtube genießen.

Kommentare

Tabelle

Pl.Platz Mannschaft Sp.S. D P.Punkte
1.
FC Obertsrot
7 21 18
2.
VFR Bischweier
6 14 18
3.
SV Staufenberg
7 5 16
4.
FV Ottersdorf
8 7 13
5.
FV Steinmauern
8 0 13
6.
FC Rastatt 04 e.V.
7 5 12
7.
SV Au am Rhein
7 4 12
8.
FV Iffezheim
6 2 12
9.
SV Bietigheim
7 4 11
10.
FV Würmersheim 2
8 -5 8
11.
FV Hörden
8 -6 7
12.
FC Frank. Rastatt
6 -2 6
13.
FV Plittersdorf
7 -7 5
14.
FC Gernsbach
7 -13 4
15.
1.SV Mörsch 2
8 -14 4
16.
SV Forbach
7 -15 4
Pl.Platz Mannschaft Sp.S. D P.Punkte
1.
SV Au am Rhein 2
7 12 16
2.
SV Staufenberg 2
6 10 15
3.
FV Hörden 2
7 0 15
4.
FC Obertsrot 2
6 15 13
5.
FV Steinmauern 2
7 10 13
6.
VFR Bischweier 2
5 10 10
7.
FV Iffezheim 2
6 2 9
8.
FV Plittersdorf 2
6 3 8
9.
FV Ottersdorf 2
6 0 7
10.
SV Bietigheim 2
6 -10 6
11.
FC Frank. Rastatt 2
5 -6 5
12.
Rastatter SC /​ DJK e.V. 3
6 -8 3
13.
SV Forbach 2
6 -18 3
14.
FC Gernsbach 2
7 -20 1

Finde uns auf Facebook

Hautsponsoren des SV Staufenberg

Kontakt & Anfahrt
SV Staufenberg 1923 e.V.
76593 Gernsbach
Tel. Clubhaus: 07224 / 4455
info@svstaufenberg.de
Anfahrtskarte
Impressum
Datenschutzerklärung

Sponsoren
Kanzlei Martin Dernbach
Hotel Gasthof Sternen Staufenberg Gasthaus & Metzgerei zur Sonne
Fahrschule Zehner
Scholl Communications

Bildnachweise
Benjamin Wiens /pixelio.de, Hartmut910 /pixelio.de, Lupo /pixelio.de, Peter Smola /pixelio.de, Rainer Sturm /pixelio.de, Stephanie Hofschlaeger /pixelio.de, Tobi Grimm /pixelio.de, www.sonjawinzer.de  /pixelio.de