Fußball

Heimniederlage zum Abschluss

10.11.2022 - Mit 2:4 verliert der SVS weitere Punkte um den Anschluss zum Mittelfeld zu halten. Die Zweite gewinnt mit 2:1!

Heimniederlage zum Abschluss

Es war das letzte Spiel der Vorrunde und auch im Jahr 2022. Weiter geht es erst wieder am 11. März gegen den SV Michelbach. Dementsprechend hatte man sich auch einiges vorgenommen um wenigstens einen versöhnlichen Abschluss feiern zu können. Leider wurde daraus nichts - zumindest für die Erste. Es gab eine unglückliche 2:4 Niederlage. Unglücklich deshalb weil der SVS aus einem Dutzend guter Chancen kein Kapital schlagen konnte. Der Gast aus Rotenfes agierte hier wesentlich effektiver und erzielte aus gefühlten 5 Chancen 4 Treffer. Leider hatte der SVS das Glück nicht oder der gute Gästetorhüter vereitelte hochkarätige Möglichkeiten. Aus einem Dutzend Chancen resultierten lediglich 2 Tore. Ohne Übertreibung hätte das Spiel auch der SVS als Sieger vom Platz gehen können! So überwintert der SVS nun auf dem 10. Tabellenplatz.
Dauertorschütze Sven Huber war es wieder einmal, der die einzigen Staufenberger Treffer erzielte und nun im 9. Spiel in Serie (wenn man das Spiel in Bietigheim ausnimmt) mindestens einen Treffer erzielte. Insgesamt sind es bereits 13 Tore für den Trainer!

Siehe auch Torjäger >>>

Aufstellung: Alexander Penkert - Sven Huber - Kevin Gebhardt - Kevin Schmeiser - Mario Schmeiser (Florian Seebacher 66.) - Moritz Hintze - Florian Huber (Musab Abur 83.) - Thomas Djuricin - Steffen Schmeiser - Marius Mahler (Niclas Unterthiner 77.)- Bernhard Mahler

Die Zweite konnte dagegen endlich mal wieder siegen. Nach 0:1 Rückstand sorgten Mehmed Abur und Andreas Meister mit einem Doppelschlag in der 51. und 55. Minute für den verdienten Endstand.

Nach dem Fußball und trotz der Niederlage gab es dann noch emotionale Momente im Clubhaus. Aus der Tatsache heraus, dass es "vermutlich" den letzten Ausschank aus der Clubhaus-Theke gab, war einiges los im Clubhaus beim letzten Bier oder Wein. Der SVS sagte Petra und Klaus ein herzliches Dankeschön mit einem Gutschein in der Auwiesenhütte für die jahrelange Bewirtung während den Spieltagen und auch bei den regelmäßigen Trainingseinheiten.

Somit geht eine Ära zu Ende!

Frauenfußball
Leider war es nichts mit einem ersten Sieg. Zu Hause verloren unsere Fußballfrauen gegen VFR Bischweier mit 1:7. Den Ehrentreffer erzielte Ella Braun in der 75. Minute zum 1:5.


Bericht aus Fußball.de

Am Sonntag trafen der   SV Staufenberg   und der   FV Bad Rotenfels   aufeinander. Das Match entschied das Team von Taner Sengül mit 4:2 für sich. Auf dem Papier ging der FV Bad Rotenfels als Favorit ins Spiel gegen den SV Staufenberg – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Marco Wurz   brachte sein Team in der 24. Minute nach vorn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute   Felix Stößer   die Führung des FV Bad Rotenfels aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Der FV Bad Rotenfels konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Gast. Dominic Bitterwolf ersetzte Dragos Teodorescu, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Für das 3:0 des FV Bad Rotenfels sorgte Manuel Fritz, der in Minute 67 zur Stelle war. Sven Huber beförderte das Leder zum 1:3 des SV Staufenberg über die Linie (70.). Der vierte Streich des FV Bad Rotenfels war Wurz vorbehalten (80.). Mit dem Treffer zum 2:4 in der 81. Minute machte Huber zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zu FV Bad Rotenfels war jedoch weiterhin groß. Schlussendlich reklamierte der FV Bad Rotenfels einen Sieg in der Fremde für sich und wies den SV Staufenberg mit 4:2 in die Schranken. Große Sorgen wird sich Sven Huber um die Defensive machen. Schon 38 Gegentore kassierte der SV Staufenberg. Mehr als zwei pro Spiel – definitiv zu viel. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt sechs Siege, ein Remis und acht Niederlagen. Der SV Staufenberg verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein. Mit sieben Siegen und sieben Niederlagen weist der FV Bad Rotenfels eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der FV Bad Rotenfels im Mittelfeld der Tabelle. Die letzten Resultate des FV Bad Rotenfels konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien. Der FV Bad Rotenfels setzte sich mit diesem Sieg von SV Staufenberg ab und belegt nun mit 22 Punkten den siebten Rang, während der SV Staufenberg weiterhin 19 Zähler auf dem Konto hat und den zehnten Tabellenplatz einnimmt. Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 12.03.2023 empfängt der SV Staufenberg dann im nächsten Spiel SV Michelbach, während der FV Bad Rotenfels am gleichen Tag bei SV Bietigheim antritt.

Sven Huber Tor zum 1:3 (Video: Stefan Hafner)

Sven Huber Tor zum 2:4 (Video: Stefan Hafner)

Kommentare

Tabelle

Pl.Platz Mannschaft Sp.S. D P.Punkte
1.
SV Au am Rhein
15 39 38
2.
Rastatter SC /​ DJK e.V.
15 34 36
3.
FC Rastatt 04 e.V.
15 31 34
4.
SV Michelbach
15 22 33
5.
FV Iffezheim
15 22 28
6.
VFR Bischweier
15 13 24
7.
FV Bad Rotenfels
15 10 22
8.
FC Phönix 06 Durmersheim
15 2 21
9.
FV Hörden
15 -5 20
10.
SV Staufenberg
15 -8 19
11.
FV Steinmauern
15 -16 18
12.
SV Bietigheim
15 -10 16
13.
FV Würmersheim 2
15 -22 12
14.
FV Plittersdorf
15 -29 8
15.
FC Frank. Rastatt
15 -28 5
16.
FC Gernsbach
15 -55 4
Pl.Platz Mannschaft Sp.S. D P.Punkte
1.
Rastatter SC /​ DJK e.V. 2
13 42 35
2.
FV Steinmauern 2
13 57 32
3.
SV Au am Rhein 2
13 40 28
4.
VFR Bischweier 2
13 21 28
5.
FV Iffezheim 2
13 20 27
6.
FV Hörden 2
13 5 20
7.
SV Michelbach 2
13 -6 19
8.
FV Plittersdorf 2 Flex
13 -38 16
9.
FC Frank. Rastatt 2
13 -12 14
10.
FV Bad Rotenfels 2
13 -18 13
11.
FC Phönix 06 Durmersheim 2
13 -13 11
12.
SV Staufenberg 2 Flex
13 -24 9
13.
FC Rastatt 04 e.V. 2 Flex
13 -22 8
14.
SV Bietigheim 2
13 -52 4

Finde uns auf Facebook

Hautsponsoren des SV Staufenberg

Kontakt & Anfahrt
SV Staufenberg 1923 e.V.
76593 Gernsbach
Tel. Clubhaus: 07224 / 4455
info@svstaufenberg.de
Anfahrtskarte
Impressum
Datenschutzerklärung

Sponsoren
Kanzlei Martin Dernbach
Hotel Gasthof Sternen Staufenberg Gasthaus & Metzgerei zur Sonne
Fahrschule Zehner
Scholl Communications

Bildnachweise
Benjamin Wiens /pixelio.de, Hartmut910 /pixelio.de, Lupo /pixelio.de, Peter Smola /pixelio.de, Rainer Sturm /pixelio.de, Stephanie Hofschlaeger /pixelio.de, Tobi Grimm /pixelio.de, www.sonjawinzer.de  /pixelio.de